Absegeln 2013

Orkantief „Christian“ war angesagt für die nächsten Tage – und danach ist November. Also war der Freitag/Samstag die letzte Gelegenheit nochmal schön zu segeln. Mit Heiko und Sebastian machen die Touren viel Spaß – das Windlimit ist doch deutlich höher…

SAM_1204

Da wir am Samstag auf der Osterschelde seglen wollten und für Sonntag Sturm angesagt war, sind wir gleich am Freitag Abend bis zur Krammer-Schleuse gefahren. Die Fahrt bei Dunkelheit auf dem Volkerak ist noch spannender als auf dem Haringvliet weil dort auch nachts viel Berufsschiffahrt unterwegs ist. Teilweise sind die Pötte so hell beleuchtet dass man die Positionslichter kaum erkennen kann. Und plötzlich kommt so ein Riesenteil immer näher was noch vor wenigen Minuten wie ein entferntes Gebäude aussah.
Wir sind aber gut durchgekommen und haben an der Schleuse übernachtet.

Nachtfahrten mit Anlegebieren lösen Hemmungen:

IMG_20131026_012413 IMG_20131005_232555 IMG_20131026_012644

 

Am Samstag ging es dann zunächst unter Motor an Bruinisse vorbei in die Osterschelde. Dort kam der Wind dann schon ordentlich, wobei unsere Genua gelitten hat. Das Achterliek und Unterliek sind entlang der Naht eingerissen. Entweder altersschach oder nicht richtig geschotet – da muss ich mich nochmal schlau machen. Das Segel wurde günstig repariert und im Gartenhaus habe ich noch die Original-Genua gefunden – jetzt habe ich eine perfekte Passat-Besegelung (träum…)

SAM_1191 SAM_1194 SAM_1210

Mit ausgebaumter Genua hatten wir schon ordentlich Speed:
SAM_1226 SAM_1229 SAM_1231

Wenn der Hunger kommt wird er zur Diva:
SAM_1221

Zum Glück haben wir noch 12 Fleischrollen, die wir im Backofen klarmachen, bis sie uns zu den Ohren rauskommen:
SAM_1227

Merkwürdige Deichbefestigung – ob hier unterschiedliche Materialien getestet werden?
SAM_1215

Zum Schluss wieder durch die Krammer-Schleuse, nach der wir uns tatsächlich verfahren haben.
SAM_1233

Anschließend Segel abschlagen, Boot leerräumen, Angel zusammenfalten und alles im Großraumtaxi von Heiko nach Duisburg gebracht – Vielen Dank für Hilfe und Transport!

 

 

Die Kommentare wurden geschlossen